Suchttherapie

Therapiesitzungen

Unser Angebot bietet den Klientinnen und Klienten die Möglichkeit, ihre Themen und Anliegen im Rahmen von Einzel- und Gruppensitzungen zu bearbeiten. Während des gesamten Aufenthalts finden therapeutische Einzelgespräche statt. Wichtige Angehörige wie Partnerin oder Partner, Eltern oder auch Arbeitgeber werden bei Bedarf zu gemeinsamen Gesprächen eingeladen.


Die Klientinnen und Klienten nehmen zudem wöchentlich an zwei prozessorientierten Gruppentherapiesitzungen teil. Die Gestaltung dieser Gruppensitzungen richtet sich hinsichtlich Themen und Ablauf nach dem aktuellen Geschehen oder es werden grundlegende Themen der Suchttherapie bearbeitet.


Alle Klientinnen und Klienten nehmen am Rückfallpräventionstraining teil. Hier setzen sie sich mit den Motiven und Situationen auseinander, welche zu Rückfällen führen können. Sie lernen „Nein“ zu sagen und sich in bestimmten Situationen oder von Orten abzugrenzen. Das frühzeitige Erkennen und der Umgang mit schwierigen oder euphorischen Gefühlen, welche zum Konsum führen können, gehört zum Präventionstraining.


Ebenfalls nehmen alle Klientinnen und Klienten an geschlechtergetrennten Gruppensitzungen teil. Die Frauengruppe und die Gruppe „Männlichkeit und Sucht“ tragen den unterschiedlichen Aspekten der Sucht und Suchtentwicklung von Frauen und Männern Rechnung.